Die Übung des Gegenwärtig seins oder was hat Zen mit dem Berateralltag zu tun?

Die Übung des Gegenwärtig seins oder was hat Zen mit dem Berateralltag zu tun?

Es ist noch nicht lange her, da gehörte Arbeit in den gewöhnlichen Alltag hinein und spirituelle Übungen ins Kloster. Beides fein säuberlich von einander getrennt. Der berühmte Satz, wonach man nicht zwei Herren dienen könne, nämlich dem Mamon und Gott, hat in unserer Kultur nicht nur tiefe Spuren hinterlassen sondern dafür gesorgt, dass der Alltag einfach als profan abgewertet wurde…

Mehr Info

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.